Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage

Wichtige Termine

Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Login

Suchen

Natürlich möchten wir, dass unsere neuen Schüler, die mit dem Beginn der 5. Klasse unsere Schule besuchen, sich möglichst bald bei uns zu Hause fühlen. Wir wollen ihnen helfen rasch Scheu und Fremdheit zu überwinden und unsere Schule auch als ihre eigene zu betrachten. Dazu soll vor allem die Einführungswoche beitragen.
Während dieser ersten Schulwoche tritt der Stundenplan noch weit in den Hintergrund und auch die Dauer des Schultages ist auf vier bis fünf Stunden begrenzt. Die Schüler lernen in dieser Zeit vor allem ihre neuen Mitschüler in der Klasse und ihre neuen Klassenlehrer/innen kennen. Unter anderem werden folgende Aktivitäten durchgeführt:

  • Kennenlernspiele
  • Schulrallye
  • soziales Lernen
  • Erstellen von Klassenregeln
  • Klassenraumgestaltung

Es ist wichtig das sich die Schule dem außerschulischen Umfeld öffnet, damit an der Schule den Schülerinnen und Schülern ein offenes Verhältnis ermöglicht wird und um eine produktive und offene Atmosphäre zu schaffen. Bei der Gestaltung des Schullebens ist die gute Zusammenarbeit mit den Eltern von besonderer Bedeutung. Der Förderverein unserer Schule spielt dabei eine große Rolle.

Schulfeste ermöglichen es der Schule, sich nach außen zu präsentieren. Es ist unser Anliegen, in regelmäßigen Abständen die Arbeit in unserer Schule in Form von Schulfesten den Eltern transparent zu machen und den persönlichen Kontakt zwischen Lernenden und Lehrenden, zwischen Schule und Elternhaus zu verstärken.
Schwerpunkt des letzten Schulfestes, das den Abschluss einer Projektwoche bildete, war die Gestaltung des Schulgeländes.

Die Grundidee hinter dieser Themenstellung war das die Schülerinnen und Schüler ihren Schulhof weitgehend allein gestalten konnten. Er wurde umweltbewusst und jugendgerecht gestaltet.

Im Rahmen von Projekttagen oder einer Projektwoche (klassenweise organisiert oder alle Schülerinnen und Schüler betreffend) soll den Schülern selbstständiges Arbeiten beigebracht werden.
Als Beispiele dienen hier,

  • die Kennenlernwoche zu Beginn der Klasse 5
  • die Klassenfahrt im Jg. 5 mit dem Schwerpunkt "Soziales Lernen"
  • das Konzept Teamrope der Bernard Overberg Schule
  • die Streitschlichter AG
  • die Schulsanitäter
  • Die Sporthelfer

Die Overbergschule bietet Arbeitsgemeinschaften im sportlichen Bereich (Leichtathletik), aber auch im handwerklich gestalterischen Bereich (Technik-AG, Kunst-AG, Aquarium-AG.

Die Schülerinnen und Schüler haben an unserer Schule die Möglichkeit ihren Mofaführerschein zu machen. Im Hinblick auf die Verkehrssicherheit beschränkt sich die Ausbildung jedoch nicht nur auf

die theoretische Prüfung, sondern wir ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schülern, auch Fahrpraxis zu erlangen. Hierfür stellt die Schule entsprechende Fahrzeuge zur Verfügung.
Neben einer Medienkompetenz im Bereich der neuen Medien, wollen wir auch die Nutzung 'alter' Medien fördern. Durch den immer weiter wachsenden Bestand an Kinder- und Jugendbüchern in unserer Schülerbücherei soll die Freude am Lesen eines Buches geweckt und unterstützt werden. Erfahrungen haben gezeigt, dass unsere Schülerinnen und Schüler das Angebot gut und gerne nutzen.
In Zusammenarbeit mit der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde und den Geistlichen gestalten die Religionsgruppen regelmäßig gemeinsame Gottesdienste. Zu Beginn der Klasse 5 und zum Abschluss der Klasse 10.

.