Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage
Bernard Overberg Schule
Willkommen auf unserer Homepage

Wichtige Termine

Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Klassenpflegschaften

Zum Terminplan


Schulpflegschaft

Zum Terminplan


Infoabend Jg. 10

Zum Terminplan


Login

Suchen

Bernard Overberg Schule

Werdegang:

  • Die Bernard Overberg Schule liegt im Süden der Stadt Recklinghausen.
  • Als Nebenstelle der benachbarten Otto-Burrmeister-Realschule erhielt  sie am 1. August   1995 die Eigenständigkeit.
  • In den ersten Jahren waren die Klassen im Gebäude der ehemaligen Hauptschule an der Wasserbank untergebracht.
  • Schon bald zeigte sich, dass das Gebäude für die schnell wachsende Schülerzahl zu klein war.  Seit Oktober 1996 ist die Schule im Gebäude an der Overbergstraße beheimatet.
  • Der Schulträger beschloss 1997, die Schule zu einer vierzügigen Realschule auszubauen. Dazu müssen weitere Fachräume und Klassenräume errichtet werden. Im Februar 2000 wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Die Bauarbeiten waren im Sommer 2001 beendet.
  • Mit der Einweihungsfeier erhielt die Schule gleichzeitig einen neuen Namen:

Leitziele und soziale Verantwortung


Wir wollen eine Schule sein,

  • in der die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt des Schullebens stehen,
  • in der die Schülerinnen und Schüler angeleitet werden, sozial zu handeln und damit ihr Leben verantwortungsbewusst für sich selbst und andere zu gestalten,
  • in der methodisch und fachlich anspruchsvoller Unterricht erteilt wird,
  • in der die Schülerinnen und Schüler den Unterricht aktiv mitgestalten,
  • in der die Schülerinnen und Schüler zu eigenverantwortlichem Lernen und Handeln motiviert und angeleitet werden,
  • indem sie Arbeitstechniken und -methoden lernen, die eigenständiges Arbeiten ermöglichen und erleichtern,
  • in der die Schülerinnen und Schüler ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend gefördert werden,
  • in der lernstarke und lernschwache Schülerinnen und Schüler über den Pflichtunterricht hinaus gefördert werden,
  • in der ein vertrauensvoller und höflicher Umgangston zwischen den Beteiligten in gegenseitiger Akzeptanz und Achtung besteht,
  • in der wir gerne lernen und lehren.

    In unserem Schulprogramm bilden der Erwerb von Wissen und Können sowie die Erziehung zu sozialer Verantwortung die besonderen Schwerpunkte. In unserer Schule sehen wir das Lernen als einen ganzheitlichen, umfassenden Prozess. Der Erwerb von Wissen und Können steht gleichberechtigt neben dem sozialen und moralischen Lernen und dem Einüben von Handlungskompetenz. Dies zeigt sich nicht nur in den Unterrichtsinhalten, sondern schlägt sich auch in den Unterrichtsformen und in vielen Aspekten des Schulprogramms nieder.
    Das Unterrichtsklima ist durch ein hohes Maß an Lern- und Leistungsbereitschaft aller am Schulleben Beteiligten gekennzeichnet, so dass die individuellen Möglichkeiten aller voll ausgeschöpft werden.
    Erziehung zu sozialer Verantwortung ist wesentlicher Bestandteil des Schlichterprogramms, liegt aber ebenso den Ordnungsdiensten zu Grunde, die die Schüler für ihre und in ihrer Klasse übernehmen. Soziale Verantwortung berührt die Umwelterziehung ebenso, wie die Sorge der Schülerpaten für die jüngsten Schüler.
    In all diesen und vielen anderen Bereichen sollen Schüler unserer Schule lernen, sozial verantwortlich zu urteilen, zu entscheiden und zu handeln.
    Unsere Schüler sollen fähig werden, unterschiedliche Menschen und ihre Vorstellungen zu akzeptieren und sich in Konfliktfällen angemessen mit ihnen auseinander zusetzen. Mit anderen zusammenzuarbeiten, Toleranz und Solidarität zu üben und für eigenes und gemeinsames Handeln Verantwortung zu übernehmen sind Fähigkeiten, die für das Zusammenleben der Menschen in unserer Gesellschaft von grundlegender Bedeutung sind. Unser Ziel ist es, diese Fähigkeiten gemeinsam mit unseren Schülern zu fördern, einzuüben und in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu verankern.
.