Bernard Overbergschule Recklinghausen

Der neue Schulsanitätsdienst berichtet:

PHOTO 2022 02 16 15 03 38 2

Die zukünftigen Schulsanitäter:innen trafen sich am Dienstag, den 25. Januar, um zusammen den Erste-Hilfe-Kurs zu meistern. Sie alle haben das gleiche Ziel, denn sie wollen Schulsanitäter:innen an der Bernhard-Overberg-Realschule werden. Sie alle haben viel dazugelernt was ihnen im Alltag, aber auch als Schulsanitäter:in helfen könnte. Vom einfachen Handverband bis zur Wiederbelebung war alles dabei. Natürlich hoffen wir, dass wir unsere neuen Fähigkeiten so wenig wie möglich in unseren Schulsanitätsdiensten anwenden müssen, aber wenn es so weit kommen sollte ist die BOS mit guter Hilfe für jeden Schüler und jede Schülerin ausgestattet. Geleitet wurde der Erste-Hilfe-Kurs von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Deutschen Jugendrotkreuzes.

Schülerstatement Jannis Klasse 9d:

„Ich fand es echt super und interessant. Alles wurde uns gut erklärt und man hat alles verstanden. Ich kann es kaum erwarten endlich loszulegen.“ 


Schülerstatement Charlotte Klasse 9d: 

„Ich fand es Informativ. Wir lernten beispielsweise Dinge, wie man sich in einer Notsituation richtig verhält, aber auch kleine Sachen wie man eine Wunde richtig verbindet und Beistand leisten kann, dies ist gerade für die jüngeren Schüler und Schülerinnen wichtig. Ich freue mich sehr auf den Dienst an der Bernard-Overberg-Schule. „ 

  • PHOTO-2022-02-16-15-03-56 2
  • PHOTO-2022-02-16-15-04-01 2
  • PHOTO-2022-02-16-15-04-00
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-34
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-31
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-35 2
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-30 2
  • PHOTO-2022-02-16-15-04-02
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-55 2
  • PHOTO-2022-02-16-15-03-38 2
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.